Gutes Olivenöl kaufen: 6 Tipps

Olivenöl ist bei vielen Menschen wegen seines Geschmacks, seinen guten Inhaltsstoffen und seiner breiten Verwendung sehr beliebt und angesagt.

Auf dem Markt gibt es ein breites Angebot an Olivenölen, die in puncto Qualität und Preis verschieden sind. Stiftung Warentest und andere Tests machen es einem nicht leichter, sich in der großen Auswahl zurechtzufinden. Oftmals sind die Ergebnisse mit Berichten über Schadstoffe, Falschangaben bei der Güteklasse und gepanschtes Olivenöl ernüchternd. In diesem Sinne ist es von Vorteil, ein paar Dinge zu beachten, bevor man sich für ein Olivenöl entscheidet.

Aber woran erkennt man ein gutes Olivenöl?

Lesen Sie jetzt unsere Tipps, wenn Sie gutes Olivenöl kaufen möchten:

 

 Gutes Olivenöl kaufen bei Kaloudia

Gutes Olivenöl kaufen im Kaloudia Onlineshop

 

6 Tipps, wenn Sie gutes Olivenkaufen kaufen möchten:

1. Auf die Bezeichnung des Olivenöls achten

Achten Sie auf die Bezeichnung extra nativ. Extra natives Olivenöl gehört zur ersten Güteklasse und bedeutet, dass die chemische und sensorische Analyse des Öls fehlerfrei ist. Außerdem darf das Olivenöl bei einer max. Temperatur von 27 °C kaltgepresst bzw. kaltextrahiert werden und der Anteil an freien Fettsäuren unter 0,8 % liegen. An diesem Punkt muss man erwähnen, dass sogar Olivenöle, die nicht unter den besten Bedingungen geerntet und nicht sofort zur Mühle gebracht werden, trotzdem einen Säuregrad von unter 0,8 % erreichen. Ein richtig gutes Olivenöl hat einen Säuregrad von 0,2 % - 0,6 %.

2. Gute Qualität hat ihren Preis

Gute Qualität hat ihren Preis, so kann gutes Olivenöl keine 4 € kosten, wie es beim Discounter der Fall ist. Bei einem günstigen Olivenöl, das in Massenproduktion hergestellt wird, werden die Kosten niedrig gehalten. Dabei leidet vor allem der Geschmack dieser Olivenöle. Ein weiterer Grund, sich nicht für die günstigen Olivenöle zu entscheiden, ist die rücksichtslose Ausbeute der Umwelt durch große Firmen zugunsten des Profits. Extra native Olivenöle in guter Qualität fangen bei ca. 10 € pro Liter an. Bei Familienunternehmen wird der Preis von der Baumpflege, den Erntekosten und dem Ernteertrag beeinflusst. 

3. Geschmack, Geruch und Farbe des Olivenöls

Olivenöl ist wie Wein. Jeder nimmt den Geschmack und Geruch eines Olivenöls anders wahr. Vor dem Kauf sollte man sich die Frage stellen, welches Olivenöl einem schmeckt. Der Geschmack kann man als fruchtig, bitter und scharf beschreiben. Er hängt vom Reifegrad der Oliven zum Erntezeitpunkt ab.

Ein mildes Olivenöl z. B. kommt von reiferen Oliven. Ein intensives und scharfes Olivenöl stammt von früh geernteten Oliven. Die Schärfe und Bitterkeit gehören zu einem guten Olivenöl dazu. Die Bitterstoffe weisen auf die enthaltenen Polyphenole, die gut für die Gesundheit sind, hin. Olivenöle können Noten von Bananen, Tomaten, Artischocken oder frisch geschnittenem Gras haben. Dazu hat ein gutes Olivenöl eine dünnflüssige Konsistenz. Die Farbe variiert von Gold bis Grün und wird durch den Herkunftsort, den Reifegrad und die Herstellungsmethode bestimmt. Auf keinen Fall sollte ein Olivenöl ranzig, modrig, erdig, metallisch schmecken/riechen!

4. Auf Etikett mit Angaben zum Olivenöl achten

Auf dem Etikett eines guten Olivenöls sollten Angaben zur Güteklasse, dem Herkunftsland und dem Herkunftsort gemacht werden. Wenn auf der Olivenölflasche keinerlei Informationen zum Produkt zu finden sind, kann es ein gemischtes Olivenöl mit verschiedenen Herkunftsländern sein. In unseren Produktbeschreibungen unserer Olivenöle Anoskeli und Oleum finden Sie auch die Olivensorte und andere Informationen wie die Werte der Olivenöl Analyse.

5. Verpackung

Bei der Verpackung sollte man nicht ein Olivenöl in Plastikflaschen oder durchsichtigen Flaschen kaufen. Wählen Sie stattdessen Olivenöl in dunklen, lichtgeschützten Glasflaschen, die vor schädlichen Sonnenstrahlen schützen.

6. Feedback von Kunden lesen

Ehrliche Kundenmeinungen von Kunden, die mit ihrem Olivenöl zufrieden sind, geben am besten ein Urteil über ein Olivenöl wieder.

Was sagen Kunden über die Olivenöle bei kaloudia.de

Wenn sie gutes Olivenöl kaufen möchten, nehmen Sie sich die Tipps zu Herzen und wählen Sie nach Ihrem Geschmack. Die Qualität der Olivenöle kann sich von Jahr zu Jahr verändern. Kaufen Sie beim spezialisierten Feinkosthändler Ihres Vertrauens, der die Olivenölhersteller persönlich kennt und Sie über die Olivensorte, die Herkunft, die Herstellung und die aktuelle Ernte ausführlich informiert.

Gutes Olivenöl bestellen bei kaloudia.de

Gutes Olivenöl bestellen bei kaloudia.de

 

Im Kaloudia Onlineshop gutes Olivenöl kaufen, heißt sortenreine Olivenöle (nativ extra) der ersten Güteklasse mit herausragendem Geschmack und guten Laborwerten wählen! Solche Öle sind das Bio Olivenöl Anoskeli aus Kolymvari Kreta oder das konventionelle Olivenöl Oleum mit PDO Siegel aus der Messara Ebene Kretas! Für mehr Informationen zu den Olivenölen beraten wir Sie gerne per E-Mail (info@kaloudia.de) oder telefonisch.

Folgen Sie uns auf Instagram: https://www.instagram.com/kaloudia.de/?hl=de


Älterer Post