Griechischer Orangenkuchen mit Olivenöl

Unser heutiges Rezept ist eine süße Versuchung, der keiner widerstehen wird. Griechischer Orangenkuchen wird in Griechenland sehr gerne gegessen. Mit dem Guss schmeckt er besonders saftig und fruchtig. Das extra native Olivenöl mit natürlichem Orangenaroma hebt den Orangengeschmack noch intensiver hervor. Man kann aber auch extra natives Olivenöl ohne Aroma nehmen. Das Rezept stammt vom erfolgreichen griechischen Konditor Dimitris Michailidis, der einen YouTube-Kanal betreibt, wo er seinen vielen Abonnenten köstliche Backrezepte vorstellt.

Griechischer Orangenkuchen - Zutaten

Zutaten

Für den Teig:

  • 180 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g brauner Rohrohrzucker
  • 3 Eier
  • 125 griechischer Sahnejoghurt
  • 120 g extra natives Olivenöl mit Orange
  • Geriebene Schale von 1 Bio Orange

Für den Guss:

  • 50 g Puderzucker
  • 120 g Saft von der Bio Orange
Griechischer Orangenkuchen - Zubereitung

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel Mehl sieben.
  2. Backpulver, Salz und Vanillezucker hinzufügen und alle trockenen Zutaten mit einem Schneebesen vermischen.
  3. In einer anderen großen Schüssel braunen Rohrohrzucker, Eier und Sahnejoghurt mit dem Schneebesen vermischen.
  4. Die trockenen Zutaten portionsweise hinzufügen und vermischen.
  5. Extra natives Olivenöl und geriebene Orangenschale unterrühren.
  6. Backform einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.
  7. Teig in die Backform (Größe 20 x 20 cm) verteilen und glatt streichen.
  8. Im vorgewärmten Backofen auf mittlerer Schiene 30 Minuten backen.
  9. Den fertigen Orangenkuchen aus dem Backofen nehmen und in der Form lassen.
  10. Puderzucker und Orangensaft glatt rühren und über den fertigen, heißen Kuchen gießen.
  11. Man kann den Kuchen warm oder kalt essen.

Außerdem:

Griechischer Orangenkuchen passt hervorragend zu einer Kugel Vanilleeis!

Viel Spaß beim Nachbacken und genießen!

Griechischer Orangenkuchen mit Olivenöl

 

 


Älterer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen